Aktuelles

28.01.21

Förderprogramm zur Digitalisierung des Musikfachhandels: Online-Workshop für Musikfachhandel und Hersteller

Deutscher Musikrat, GDM, SOMM und VUT ermutigen Musikfachhändler zur Antragsstellung „NEUSTART KULTUR“ – digitale Informationsveranstaltung am 3. Februar

 

Bis zu 15.000,- Euro können Musikfachhändler bei dem Programm „NEUSTART KULTUR – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien beantragen. Was alles gefördert werden kann und wie eine erfolgreiche Antragstrellung gelingt, darüber informieren der Deutsche Musikrat, der GDM, die SOMM – Society Of Music Merchants und der Verband unabhängiger Musikunternehmerin*innen e.V. (VUT) in einer öffentlichen Videokonferenz am Mittwoch, 3. Februar 2021, um 15 Uhr.

Eingeladen sind alle interessierten Händler von Musikinstrumenten, Musikequipment, Noten und Tonträgern, sowie Herstellungsunternehmen, Manufakturen und Vertriebe von Musikinstrumenten und Musikequipment mit Sitz in Deutschland. Im Workshop werden anhand von
Best Practice- Beispielen Anregungen zur Antragsstellung gegeben und Fragen beantworten.

Das Gespräch wird geführt von Dr. Thomas Strang, Programmleiter – Digitale Strukturen im stationären Musikfachhandel beim Deutschen Musikrat, Birgit Böcher, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes Deutscher Musikfachgeschäfte e.V., Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM - Society Of Music Merchants e.V. und Jörg Heidemann, Geschäftsführer des Verbandes unabhängiger Musikunternehmer*innen e.V.

Mit diesem Link können Interessierte kostenfrei am Mittwoch, 3. Februar 2021, um 15.00 Uhr teilnehmen.

Nähere Informationen zum Programm unter www.musikrat.de, www.somm.eu oder https://neustart-musik.musikrat.org/


TYPO3